Unsere Rettungshunde sind als Flächensuchhunde und Trümmersuchhunde ausgebildet nach den Richtlinien der BRH.

In die Rettungshundewelt reinschnuppern...

Einblicke in die Suchhundearbeit und Rettung mit Hund

Die Such- und Rettungshundearbeit ist eine der Faszinierendsten Arbeiten für Hund und Hundeführer. Beide haben viel Bewegung, Spass zusammen, sind an der frischen Luft und Arbeiten erst noch auf ein tolles Ziel hin. Nämlich Menschen in Not zu helfen. Natürlich müssen Hund und Hundeführer fit sein, dürfen keine Berührungsängste mit Natur und Schmutz haben, müssen Wetterfest sein und Regelmässig viel Zeit von ihrer Freizeit opfern. Die Hunde haben kein Problem damit.

 

Hund und Hundeführer werden im Laufe der Zeit ein Team. Jeder wird sich auf den anderen verlassen können und so auch die schwersten Aufgaben zusammen bewältigen.

 

Die Hunde werden lernen wie sie ihre Aufgaben bewältigen, sei dies im Gelände oder in den Trümmern. Ängste und Schwächen abzubauen. Sicherheit in allen Lagen erlangen und Spass an der Arbeit haben. Der Hundeführer wird den Umgang mit Funkgeräten,Kartenmaterial, erste Hilfe an Mensch und Hund, die Begebenheiten der Gelände oder Trümmer für sich und sein Partner Auszunutzen lernen und richtig anzuwenden.

 

Aber auch der Spass am Erfolg und das Spiel mit dem Hundeführer ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung und fördert das Vertrauen noch mehr.

 

Hast du Lust bekommen hast, mehr zu erfahren? Dann melde dich doch bei uns. Wir geben dir gerne weiter Auskünfte. Jeder ist bei uns Willkommen der für eine Sinnvolle Arbeit mit seinem Hund ist.

 

Kontakt: Urs Krauer
 Ausbildungsverantwortlicher und Koordinator Such - und  Rettungshundestaffel              
Telefon: 079 323 74 46 oder Mail: dogswork@dogswork.ch

Neunte Schnupperwoche im Schnee 2018

Einblicke in die Suchhundearbeit und Rettung im Schnee

Anmeldungen ab September 2017 möglich.

Auch Teilnehmer ohne Hund als Figurant für die Hunde willkommen.

Informationen unter 079 323 74 46

 

Anreisetag: Sonntag den 18.Februar 2018

Abreisetag: Samstag den 24.Februar 2018

 

Der Kurs findet im Krimmler Tauernhaus auf 1631 Metern. Die Übernachtung und Verpflegung wird durch die Familie Geisler im Tauernhaus sichergestellt. Es besteht keine Möglichkeit mit dem Auto ans Hotel zu fahren. Wir werden mit dem Schneetaxi abgeholt und am Ende der Woche auch wieder zurückgebracht. Oder machen den ersten Schneetest und gehen zu Fuss ab Umlade - Station bis Hotel. Zwei Stunden Fussmarsch allenfalls mit Schneeschuhen.

Nähere Informationen über das Tauernhaus können hier abgerufen werden:

http://www.krimmler-tauernhaus.at

 

Die wichtigsten Informationen zuerst:

 

Hunde:

Die Hunde können im Zimmer schlafen. Es besteht auch noch die Möglichkeit in einem Nebenraum die Hunde unterzubringen in privaten Hundeboxen. Es ist sicher Sinnvoll für die Hunde eine Schlafboxen mitzunehmen. Es ist einfach sicherer in Abwesenheit des Hundeführers, dass kein Schaden im Zimmer entsteht und die Hunde sich ruhig verhalten. Jeder HF haftet selber für angerichtete Schäden.

 

Kosten:
Jeder Teilnehmer bezahlt seine Kosten vor Ort selber, Doppelzimmer mit Vollpension ca. 55.00 Euro pro Tag und Person, Einzelzimmer mit Vollpension ca. 65.00 Euro pro Tag. Zu erwartende Nebenkosten Taxi Tauernhaus retour 24.00 Euro und Dusche - Jeton 3.00 Euro. Die Kurskosten von 50 Euro können Bar am ersten Kurstag bezahlt werden.

 

Ausrüstung:

Folgendes Equipment ist Sinnvoll für die Teilnehmer mitzunehmen:

  • Winter und kältetaugliche Bekleidung am besten in zweifacher Ausführung.
  • Barryfox wenn vorhanden von grossem Vorteil
  • Schneeschaufel klein
  • Schneeschuhe sind auf Vorbestellung im Hotel erhältlich.
  • Empfehlenswerte Ausrüstung für die Ausbildung:
  • Schneesack,  zum Abtransport von Schnee aus den Verstecken.
  • Lawinensonde wenn vorhanden
  • Schreibmaterial, kleine Erste Hilfe Box, Taschenlampe.

 

Material für die Hunde:

  • Anbinde Leine
  • Unterstand oder Liegedecke

 

Kursprogramm:

Für die einen ist es Neuland für die anderen ist es eine vertiefende Repetition,

aber Hauptsache es macht allen wieder Spass.

 

In dieser Trainingswoche wird sehr grossen Wert auf das Suchen im Schnee gelegt, sowie das Eindringen zur Vermissten Person. An den Ausbildungstagen oder am Abend werden einzelne Ausbildungsmodule im Zusammenhang mit Schnee durchgeführt. ( Bergen von Verschütten, der richtige Einsatz der Hilfsmittel und vieles mehr)

 

Der Tagesablauf wird jeweils am Morgen vom Übungsleiter kurz vorgestellt und letzte Instruktionen werden geben. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Interesse unter marcelkrauer@bluewin.ch.

Am Ende eines ereignisreichen und Anstrengend Ausbildungstages kommt das gemütliche beisammen sein auch nicht zu kurz, bei Regionalen Köstlichkeiten in einer Stillvollen Umgebung lassen wir den Tag ausklingen.

 

 

Anforderungen an die Teilnehmer:

Es sind keine besonderen Anforderungen notwendig.Die Teilnehmer werden von geschulten und qualifizierten Instruktoren begleiten und in die Themen eingeführt.

 

Das Team sollte folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Eine normale Körperliche Fitness
  • Keine Witterung scheuen
  • Disziplin und Verständnis gegen über den andren Teilnehmern
  • Keine Höhen und Platzangst wären gut beim Hundeführer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung:

(Wir werden Kontakt aufnehmen sobald die Informationen bei uns eingegangen sind)

 

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

© 2018 Suchhundestaffel Team Dogswork